Saturday, 20.04.19
home Import eines Koi Koiarten Lexikon Koi Krankheiten Koi Teich
Allgemeines - Koi Fische
Koizucht
Koi-Fische: Anforderungen an Sauerstofflevel im Wasser
Kauf eines Koi
Import der Koi
Transport eines Koi
Die Herkunft des Koi
weiteres zum Koi ...
Koi-Arten und Ernährung
Der Bekko
Der Ogon
Der Kohaku
Der Asagi/Shusui
Der Kinginrin
weitere Koiarten ...
Krankheiten Koi Fische
Antibiotika für den Koi
Organischer Aufbau eines Koi
Verschiedene Koikrankheiten
Wurmerkrankung Koi
Koi Herpesvirus
weitere Koi Krankheiten...
Koi im Teich & Aquarium
Der Filterungsprozess
Der Teichbau
Die Gestaltung des Teiches
Messausstattung Koiteich
Algenwachstum im Teich
weiteres Teich & Aquarium...
Tipps und Tricks
Goldfische richtig halten
Kois im Garten
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Welches Futter braucht ein Koi?

Welches Futter braucht ein Koi


Das Futter für Koi muss in zwei Kategorien aufgeteilt werden: Frühjahrs- und Sommerfutter. Im Frühjahr ist zunächst zu beachten, dass die allmähliche Erwärmungsphase nach dem langen Winter dazu führt, dass der Koi sich erheblich umstellen muss.



Es gilt daher, die Tiere im Herbst schon mit ausreichend Nährstoffen und Mineralien zu versorgen, damit sie diese und genügend ungesättigte Fettsäuren in das Gewebe einlagern können. Zeitweise sollten die Koi auch im Winter gefüttert werden und die Überwinterung sollte nicht zu kalt sein (immer unter einer Teichabdeckung!), dann können Umstellungsschwierigkeiten im Frühjahr minimiert werden.

Im Frühjahr sollte Sinkfutter verwendet werden, denn die Koi sind noch relativ träge von der Überwinterung und suchen daher vermehrt am Teichgrund Futter. Es sollte vor allem leicht verdauliches Körnerfutter sein, welches in seiner Zusammensetzung die Fresslust der noch trägen Tiere anregt. Empfehlenswert sind Futter mit „S-Zusatz“ sowie Tonmineralien, denn sie unterstützem und pflegen die Darmflora der Fische.

Verbreiteter als das Sinkfutter ist jedoch das Schwimmfutter. Die Fütterung mit Schwimmfutter sollte aber erst ab einer Wassertemperatur von 6 bis 7 Grad Celsius erfolgen, denn erst dann suchen die Koi in allen Wasserschichten nach Futter. Bei diesen noch niedrigen Temperaturen sollten weiterhin bekömmliche, gut verdauliche Futtersorten eingesetzt werden, die über eine hohe Nährstoffdichte aus leichtverdaulichem Eiweißen und Fetten verfügen.

Das Futter sollte jetzt auch das besonders wichtige Vitamin C enthalten, denn es hat einen günstigen Einfluss auf den PH-Wert im Tier und wirkt als Radikaleneinfänger. Außerdem dient es, wie beim Menschen, zur Unterstützung der Hämoglobiensynthese und der Eiweißverdauung. Außerdem sollte die Befütterung auch durch Zugabe von Futtertieren wie Süßwassergarnelen oder Bachflohkrebsen geschehen. Garnelen werden zur Koifütterung auch in speziellen Futtermischungen von diversen Herstellern angeboten.

Meist empfiehlt es sich, das Futter vor der Beigabe in Wasser einzuweichen. Ab ca 12/14 Grad Celsius kann dann zum normalen Sommerfutter übergegangen werden. Bei höheren Temperaturen wird dann weniger Fett und dafür mehr Eiweiß benötigt. Ziel sind das Wachstum und die Gesunderhaltung des Fisches sowie die Vorbereitung auf die Überwinterung. Auch im Sommer sollte das Futter leichtverdaulich sein, insbesondere bei Temperaturen um 28-30 Grad Celsius, denn dann nimmt der Sauerstoffgehalt im Teich ab.

Dem Futter sollten essentielle Fettsäuren und Vitamine, eventuell auch als Beimischung zum Basisfutter, zugeführt werden. Am besten lassen Sie sich über die optimale Koi-Ernährung beim Händler beraten.



Das könnte Sie auch interessieren:
Der Asagi/Shusui

Der Asagi/Shusui

Der Asagi/Shusui Der Asagi/Shusui ist eine der ältesten Koi-Zuchtformen. Er zeichnet sich durch fahlblaue Farbe mit rotem Bauch und roten Flossen aus.Die Schuppen auf dem Rücken sind hellblau bis weiß ...
Der Hikarimoyomono

Der Hikarimoyomono

Der Hikarimoyomono Unter dieser Gruppe werden all die anderen metallic-farbenen, Koi, die zwei- oder mehrfarbig sind und nicht von den Utsuri/Showa abstammen. Zu dieser Gruppe gehören jedoch genauso ...
Koi Wissen