Tuesday, 17.09.19
home Import eines Koi Koiarten Lexikon Koi Krankheiten Koi Teich
Allgemeines - Koi Fische
Koizucht
Koi-Fische: Anforderungen an Sauerstofflevel im Wasser
Kauf eines Koi
Import der Koi
Transport eines Koi
Die Herkunft des Koi
weiteres zum Koi ...
Koi-Arten und Ernährung
Der Bekko
Der Ogon
Der Kohaku
Der Asagi/Shusui
Der Kinginrin
weitere Koiarten ...
Krankheiten Koi Fische
Antibiotika für den Koi
Organischer Aufbau eines Koi
Verschiedene Koikrankheiten
Wurmerkrankung Koi
Koi Herpesvirus
weitere Koi Krankheiten...
Koi im Teich & Aquarium
Der Filterungsprozess
Der Teichbau
Die Gestaltung des Teiches
Messausstattung Koiteich
Algenwachstum im Teich
weiteres Teich & Aquarium...
Tipps und Tricks
Goldfische richtig halten
Kois im Garten
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Teichreinigung per Teichsauger

Teichreinigung per Teichsauger


Im Teich sammelt sich zwangsläufig über das Jahr verteilt einiges an Schmutz an. Damit dieser die Wasserqualität langfristig nicht nachhaltig negativ beeinflusst, muss der Schmutz immer wieder entfernt werden. Damit dies nicht zu mühevoll wird, gibt es so genannte Teichsauger, die, ähnlich dem Staubsauger, den Schmutz aus dem Teich saugen.



Preislich bewegen sich die Teichsauger zwischen 200 und 2000 Euro, davon hängt jeweils auch die Saugleistung ab. Der Teichsauger sollte in etwa 2m Tiefe saugen können, er sollte Algen und Steinchen entfernen können und schnell einsatzbereit sein (kann langwieriger Auf- oder Zusammenbau vorher). Wichtig ist auch, dass der Teichreiniger nicht allzuschnell verstopft und der Schmutzbehälter schnell und einfach zu entleeren ist.

Bei vielen Varianten ist der Schmutzbehälter recht schnell voll, so dass der Teichreiniger erst einmal ausgeschaltet und entleert werden muss – dies behindert ein effizientes und schnelles Reinigen des Teiches natürlich erheblich. Eine zu schwache Saugkraft führt überdies dazu, dass der Schmutz in tieferen Bereichen des Teichs nicht richtig abgesaugt werden kann, so dass die Teichreinigung unvollständig und das Wasser eher trüb bleibt.

Lassen Sie sich daher von einem Fachmann vorher gut beraten, denn der Teichsauger sollte auf die Bedingungen Ihres Teichs zugeschnitten sein. Es könnte sich auch lohnen, etwas mehr Geld in den Teichreiniger zu investieren. Die meisten Teichsauger sollten nicht ohne Steinabschneider verwendet werden, da die Steine eine hohe Schmirgelwirkung haben und Pumpenkopf, Bürste und Impeller stark beschädigen können.

Es ist zudem optimal, wenn der Wasserverlust durch den Teichsauger eher gering gehalten wird, sonst müssen Sie ständig auf die Zufuhr frischen Wassers nach der Teichreinigung und damit auch auf die Wasserqualität achten.



Das könnte Sie auch interessieren:
Algenwachstum im Teich

Algenwachstum im Teich

Algenwachstum im Teich Ursachen, Folgen und was man tun kann Im Sommer vermehren sie sich meist explosionsartig in Teichen, Tümpeln, Seen und auch im Meer – die Algen. Wie alle anderen Pflanzen ...
Der Filterungsprozess

Der Filterungsprozess

Der Filterungsprozess Der Filterungsprozess erfolgt in mehreren Stufen und wird grob in mechanische und biologische Prozesse unterteilt. Auf der ersten Stufe werden gröbste Schmutzpartikel auf ...
Koi Wissen