Monday, 17.06.19
home Import eines Koi Koiarten Lexikon Koi Krankheiten Koi Teich
Allgemeines - Koi Fische
Koizucht
Koi-Fische: Anforderungen an Sauerstofflevel im Wasser
Kauf eines Koi
Import der Koi
Transport eines Koi
Die Herkunft des Koi
weiteres zum Koi ...
Koi-Arten und Ernährung
Der Bekko
Der Ogon
Der Kohaku
Der Asagi/Shusui
Der Kinginrin
weitere Koiarten ...
Krankheiten Koi Fische
Antibiotika für den Koi
Organischer Aufbau eines Koi
Verschiedene Koikrankheiten
Wurmerkrankung Koi
Koi Herpesvirus
weitere Koi Krankheiten...
Koi im Teich & Aquarium
Der Filterungsprozess
Der Teichbau
Die Gestaltung des Teiches
Messausstattung Koiteich
Algenwachstum im Teich
weiteres Teich & Aquarium...
Tipps und Tricks
Goldfische richtig halten
Kois im Garten
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Der Hikarimoyomono

Der Hikarimoyomono


Unter dieser Gruppe werden all die anderen metallic-farbenen, Koi, die zwei- oder mehrfarbig sind und nicht von den Utsuri/Showa abstammen. Zu dieser Gruppe gehören jedoch genauso die Koiarten, die eine Mischung aus nicht-metallicfarben und metallicfarben aufweisen.



Dabei steht die Bezeichnung Hikari für "golden" und moyomono für "Zeichnung", "Muster". Die bekanntesten sind Hariwake, das ist ein glänzend weißer Koi mit einer gelb-orangenen Zeichnung. Kikusui, ein Koi mit Spiegelschuppen, einer platinweißen Grundfärbung und rot-orangenem wellenförmigen Muster.

Der Kujaku ist gezeichnet wie ein Goshiki, hat jedoch den metallisch-goldenen Glanz des Ogon. Yamatonishiki sieht aus wie ein Sanke, weist jedoch metallic-Glanz auf. Die Einteilung der Hikarimoyomono ist nicht einfach. So ist ein weißmetallic-farbener koi mit rotmetallic-Muster zu den Hikarimoyomono zu zählen, aber der Unterschied zwischen den Farbanteilen ist kaum zu erkennen.

Dies erkennt man auch an den Einteilungs- und Zuteilungsschwierigkeiten zu anderen Koiarten: man kann nicht alle mehrfarbigen metallicfarbenen Koi automatisch zu den Hikarimoyomono zählen. Die neuen Variationen wie der metallicfarbene Kumonryu zählen nämlich zu den Kawarimono.



Das könnte Sie auch interessieren:
Fütterung Koi

Fütterung Koi

Fütterung Koi Was muss ich generell bei der Fütterung der Koi beachten? Ab einer Wassertemperatur von 10°Celsius und weniger sollte die Fütterung der Tiere eingestellt werden, da sich der ...
weitere Koiarten ...

weitere Koiarten ...

Koiarten Lexikon Hier möchten wir Ihnen einmal die vielen verschiedenen Koiarten etwas genauer vorstellen. So lernen Sie schnell die verschiedenen Koiarten kennen. {w486} So können Sie recht ...
Koi Wissen